Google vs. Content Spam

Wie erkennt Google minderwertigen Inhalt bzw. Webseiten die einzig und alleine nur darauf ausgelegt die Suchmaschinenergebnisse zu beeinflussen?

Es gibt da durchaus einige Faktoren mit denen Google das herausfinden kann bzw. zu erkennen versucht. Durch die Abstrafung sogenannter Content Farmen rückt das auch in den letzten Monaten weiter in den Fokus .. und ein Fazit das ich schon jetzt ziehen kann: GEBT EUCH MÜHE MIT EUREN TEXTEN!

An was kann man also minderwertige Texte erkennen:

Textstruktur

Ein gut lesbarer und verständlicher Text ist gut strukturiert. Er verwendet Überschriften verschiedener Hierachien, Listen, Tabellen, Bilder ggf. Videos um Themengebiete zu veranschaulichen.

Textlänge

Vor allem im Vergleich zu anderen Webseiten die sich mit dem selben Thema beschäftigen .. ein Text muss zu manchen Themengebieten einfach einen gewissen Umfang haben um wichtige Themenbereiche abzuarbeiten .. also ist die Textänge ein sehr wichtiger Faktor.

Keywords

Wenn man für seinen Text immer nur exakt das selbe Keyword verwendet deutet das ebenso auf Content Spam hin als wenn man wichtige Keywords die verwandt sind komplett außer acht lässt. Hier ist es wichtig die Bandbreite verwandter und relevanter Keywords so gut es geht in den Text mit aufzunehmen.

Soziale Faktoren

Wieviel Kommentare wurden z.b. zu einem Text hinterlassen .. tauchen einer oder mehrere Tweets und Links von externen Websiten zeitnah zur Veröffentlichung des Textes auf etc. ..

Im Endeffekt ist der Crawler aber nur eine Maschine die eben gewissen Regeln folgt und noch nicht die Intelligenz hat zweifelsfrei schlechten von gutem Content zu unterscheiden .. Google verbessert dies aber Schritt für Schritt und wir werden da noch einige Überraschungen erleben.

Fakt bleibt aber: Einen guten, wertvollen Text zu schreiben kostet Zeit, er verlangt nach Wissen und Engagement und nicht zuletzt auch etwas Hirnschmalz.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *