W3C valide Webseiten – 2 – Zeichensatz / 3 – Valider Code

Der zweite Teil .. heute geht es um den Zeichensatz und um W3C validen Code.

2 – Zeichensatzcodierung

Wenn ein Browser keine Zeichensatzcodierung findet kann dem Benutzer unter Umständen ein unlesbarer Text präsentiert werden. Mit der Zeichensatzcodierung teile ich also den Browser mit welche Zeichen (Schrift, Sonderzeichen usw.) ich in meinem Dokument verwende.

Es gibt derzeit 15 Zeichensätze unter der Norm ISO 8859 (beispielsweise ISO-8859-1 = Latin-1, Westeuropäisch / ISO-8859-5 = kyrillisch). In ISO-8859-1 sind natürlich keine kyrillischen Zeichen vorhanden.

Daneben gibt es noch UTF-8. UTF-8 basiert auf Unicode. Unicode ist eine Zeichentabelle in der alle Zeichen oder Textelemente die es auf der Welt gibt vorhanden sind.

Korrekte Auszeichnung für XML:

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>

Korrekte Auszeichnung für HTML:

<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html;charset=ISO-8859-1" >

Korrekte Auszeichnung für XHTML:

<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html;charset=ISO-8859-5" />

Welchen Zeichensatz benutzen?

Am sichersten ist man IMMER mit UTF-8 allerdings muss man hier die Sonderzeichen immer codieren. Wenn man von vorneherein weiß das man seine Website nur auf Deutsch betreibt und auch nur deutsche User anspricht .. spricht meiner Meinung aber auch nichts dagegn ISO-8859-1 zu verwenden.

3 – Valider Code

Wieso sollte man validen Code schreiben:

  • valider Code rendert schneller
  • valider Code rendert besser
  • Suchmaschinen crawlen besser durch validen Code
  • Browser werden immer standardkonformer und man spart sich “Browseroptimierungen”

Mehr will ich dazu nicht sagen .. ich denke jedem guten Webdesigner sollte die notwendigkeit von validen Webseiten klar sein.

W3C Validator – Hier könnt ihr euren Code checken lassen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *